unser kleines industrieakustik-lexikon

Qualitativ hochwertige Produkte

Komplette Wertschöpfungskette mit ingenieurwissenschaftlichem Know-How

Flexibler und direkter Eingang auf Kundenwünsche

20 Jahre Erfahrung

Designed for satisfaction

bewertungsfilter

Wird ein Schallpegel mit Bewertungsfilter angegeben, so wird der verwendete Filter nach der Einheit beispielsweise von dB in dB(A) angegeben. Der Wert in Klammern zeigt, dass der entsprechende Filter auf das Spektrum angewendet wurde. Für den Fall, dass kein Filter verwendet wurde, wird oftmals die Einheit dB(lin) verwendet.

dämpfung

Als Dämpfung kann die Reduktion eines Eingangssignals durch den Verlaufswiderstand zu einem Ausgangssignal bezeichnet werden.

festkörperschall

Als Körperschall wird die Ausbreitung von Wellen in festen Körpern bezeichnet. Die Ausbreitungsform kann im Gegensatz zum Gasschall und den Longitudinalwellen auch noch in Transversal-, Dehn- und Biegewellen erfolgen. Die Wellenarten lassen sich anhand der Ausbreitungsrichtung in Abhängigkeit der Schwingrichtung klassifizieren.

GASschall

Die Ausbreitung von Schallwellen in einem Gas erfolgt durch Longitudinalwellen, auch Dilatationswellen oder Längswellen genannt. Die Teilchenbewegung erfolgt hierbei in Ausbreitungsrichtung. Die Entstehung des Gasschalls basiert darauf, dass durch Anregung der Luft ein Über- und Unterdruck entsteht und somit Teilchenbewegung stattfindet.

impedanz

Impedanz Z wird auch als akustische Feldimpedanz bezeichnet und beschreibt den Widerstand in einem ebenen Wellenfeld. Neben dem Verhältnis von Druck p zu Schallschnelle v kann die Feldimpedanz auch durch die Schallgeschwindigkeit c unter Beachtung der Temperatur T und der Dichte ρ des Mediums berechnet werden.

nachhallzeit

Die Nachhallzeit beschreibt die genaue Zeit, welche ein Schalldruckpegel im Raum benötigt um 60 dB des Eingangssignals zu verlieren.

Schall

Unter Schall versteht man mechanische Schwingungen im menschlichen Hörbereich von 16 Hz bis 16.000 Hz.

Schalldämmmass

Das Schalldämmmaß R ist eine akustische Größe, welche die Differenz von Schallabstrahlung zu Schallaufnahme eines einoder mehrschaligen Bauteils beschreibt.

Schalldruckpegel

Der Schalldruckpegel LP beschreibt die Schalleinwirkung (Schallimmission) auf einen bestimmten Ort und ist stark von der Art der Umgebung (im Raum, im Freien, Entfernung von der Schallquelle) abhängig.

Schallintensität

Der Schallintensitätspegel LI ist das logarithmische Verhältnis der Schallintensität I in einem Schallfeld zu einem Bezugswert I0.

Schallleistung

Der Schallleistungspegel LW beschreibt die Stärke einer Schallquelle.

Schalllpegel

Wird umgangssprachlich verwendet und zielt auf die Bezeichnungen der Schallleistungsund Schalldruckpegel ab, welche üblicherweise in Dezibel angegeben werden.

Spektrum

Ein Spektrum ist die Darstellung der Signalstärke als Funktion von Frequenz und Wellenlänge.

transmission

Übertragung verschiedener Schallarten (z.B. die Anregung von Gasschall zu Festkörperschall).

Schallschutz
Schallschutz
Schallschutz
Schallschutz

How can we help you?

Robert Furtak

Managing director

Ingo Salvenmoser

Managing director

6 + 1 =

Standort

Lechfeldwiesen 5/7, 86447 Sand 
GERMANY

Gastager Feld 9, 83313 Siegsdorf
GERMANY

Email

info@furtak-salvenmoser.de

Telefon

+49 (0) 8237 8056835

Fax

+49 (0) 8237 8056837